Hallo Gast
Willkommen in der Welt von DragonBall X.
Wir begrüßen auch unser neustes Mitglied Tarles.
 
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Wer ist online?
Insgesamt sind 2 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 2 Gäste

Keine

Der Rekord liegt bei 16 Benutzern am Mi Okt 23, 2013 11:36 pm
Die neuesten Themen
» Fairy Piece
Fr Apr 18, 2014 11:15 pm von Gast

» Vampire Diaries- Thorns of Love
Mi März 26, 2014 10:48 am von DragonBall

» Fragen & Antworten
Mo Jan 20, 2014 3:54 pm von DragonBall

» The Tribe Community
Sa Dez 21, 2013 11:24 am von DragonBall

» The Tribe München [Änderung]
Sa Nov 16, 2013 7:26 am von DragonBall

» Pokémon Adventure [Änderung]
Mi Okt 02, 2013 5:49 am von DragonBall

» Änderung: Die Oase - der virtuelle Swingerclub
Do Jul 25, 2013 7:27 pm von DragonBall

» 1. und 2. Plot im Curse of Senshi
Fr Jun 07, 2013 10:14 pm von DragonBall

» Sekai RPG Forum
Mi Jun 05, 2013 4:42 am von Gast



­­­­

Aktuell sind keine wichtigen
Infos online.




Name: DragonBall
Passwort: gast123



Teilen | 
 

 Wald in der Nähe der südlichen Hauptstadt

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Lilia

avatar

Anzahl der Beiträge : 373
DP : 13203
Zustand: : Gesund

Kämpferbogen
Lebenspunkte:
10000/10000  (10000/10000)
Ki:
5000/5000  (5000/5000)

BeitragThema: Wald in der Nähe der südlichen Hauptstadt   Di Okt 30, 2012 8:23 pm



~. Wald in der Nähe der südlichen Hauptstadt .~

In der Nähe der südlichen Hauptstadt liegt ein mittegroßer Mischwald. In der Mitte dieses Waldes ist ein großer See.






Lilia's Techniken:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ghost No. 127

avatar

Anzahl der Beiträge : 9
DP : 12970

Kämpferbogen
Lebenspunkte:
10000/10000  (10000/10000)
Ki:
5000/5000  (5000/5000)

BeitragThema: Re: Wald in der Nähe der südlichen Hauptstadt   Do Nov 29, 2012 9:30 am

<<< zuvor: Muskelturm


Sie flogen in einem irren Tempo, strahlten keine Aura aus. Auch Spuren hinterließen sie keine. Ghosts arbeiteten diskret und handhabten ihre Missionen so nah an der Aufgabenstellung der Renovatio wie möglich. Nur, wenn sie vor Ort eine günstigere Entscheidung ausrechnen konnten, änderten sie ihre Vorgehensweise. Auch wenn Renovatio sich permanent mit ihnen synchronisierte, spielten eben doch spontan hinzugekommene Faktoren eine bedeutende Rolle.
Ehe die zwei Gestalten sich den Menschen des Waldes näherten, landeten sie in sicherer Entfernung um vollkommen ihre menschliche Gestalt anzunehmen. Ehe sie jedoch los konnten mussten sie kurz die Variablen der vergangenen Stunden und Tage einbeziehen. Im ersten Moment sahen sie relativ unbekümmert aus, doch die Leute dieser Umgebung hatten viel durchgemacht in der vergangenen Zeit. Sie wären wohl misstrauisch, wenn ihnen zwei junge Männer entgegen traten, die so gepflegt aussahen, als wären sie gerade frisch aus dem Salon gekommen. G 127 legte den Kopf in den Nacken.
Seine Haut riss an einigen Stellen auf, Kratzer, Wunden machten sich bemerkbar. Auch seine Kleidung bekam wie durch Zauberhand Risse. Träge, müde wirkende Tränensäcke bildeten sich unter den Augen und auch ein 3 Tage Bart sprieß mechanisch bewerkstelligt hervor. Dank ein wenig Dreck von der Erde war der Effekt schließlich perfekt. Zufrieden starrte der Cyborg seinen Verbündeten an und ging dann voraus um den Überlebenden zu begegnen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ghost No. 128

avatar

Anzahl der Beiträge : 6
DP : 12961
Zustand: : Normal

Kämpferbogen
Lebenspunkte:
10000/10000  (10000/10000)
Ki:
5000/5000  (5000/5000)

BeitragThema: Re: Wald in der Nähe der südlichen Hauptstadt   Do Nov 29, 2012 1:10 pm

» G128 «

CF: Muskelturm (mit Ghost No. 127)

G127 projezierte eine Karte vor die beiden und diese zeigte ihnen an, an welche Orte zu gelangen mussten um nachzusehen wie es dort aussehen würde. Das erste Ziel war wohl der Wald in der südlichen Hauptstadt. Dort angekommen passte sich Nummer 127 sofort an die kommende Umgebung an. Schmutzig, mit dreckigen Klamotten, alte kaputte Klamotten. Wie ein normaler Mensch halt. Selbiges geschah mit 128, nur dass er sich nicht ganz so 'niedermachte' wie sein Gleichgesinnter. "Morphose, Mensch." sagte er und sogleich nahm er die Gestallt eines Menschen an, welcher genau für dieses Modell von der Renovatio entworfen worden war. Ob ihm dieser Körper gefiel konnte man nicht sagen. Es war auch nicht weiter wichtig, denn er handelte wie ihm aufgetragen. Ein Bewusstsein dafür was schön und eher unschön war hatte er nicht. Somit konnte es ihm auch nicht gefallen oder nicht gefallen. Als seine Morphose binnen Sekunden fertig gestellt war, wanderte sein Blick wieder zu G127 und mit einem Nicken machte er ihm deutlich, dass er bereit sei nun in die Stadt zu gehen. "Auftrag fortsetzen!" sprach der Computer in seinem Körper. Sollte es dennoch zu unerwartetem Widerstand in der Stadt kommen konnten sich die beiden Cyborgs dennoch wehren. Aber das war bisher nicht in ihrem Plan vorgesehen. Aber das konnte sich ja schnell ändern.


Aktuelle Gestallt
Mensch

G128' Kampftechniken:
E-Rang - Augenlaser - 2.500 Ki - 1.000 Schaden
D-Rang - Zorn der Renovatio - 4.000 Ki - 2.000 Schaden
C-Rang - Höllenspirale - 10.000 Ki - 6.000 Schaden
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ghost No. 127

avatar

Anzahl der Beiträge : 9
DP : 12970

Kämpferbogen
Lebenspunkte:
10000/10000  (10000/10000)
Ki:
5000/5000  (5000/5000)

BeitragThema: Re: Wald in der Nähe der südlichen Hauptstadt   Sa Dez 01, 2012 11:13 pm

Kaum, dass G128 innerhalb seines Systems den Auftrag zur Fortsetzung bestätigt hatte, lehnte sich die wüst wirkende Menschengestalt etwas nach vorne. Seine Augen begannen rot aufzuflimmern. Er scannte die Gegend binnen weniger Sekunden. Schon sauste er los und durchquerte die grüne Landschaft in kürzester Zeit. Obwohl sein Körper schwerfällig war, hinterließ er kaum Spuren und erregte auch durch keinerlei Geräusche Aufmerksamkeit.
Schließlich stoppten die zwei Abkömmlinge der Renovatio. Sie hatten ihren ‚Kontrollpunkt‘ erreicht und würden ab hier in normalem, durchschnittlich humanem Tempo weiter laufen. Ab sofort aktivierte der Cyborg außerdem seine vorgefertigte n Verhaltensmuster für den Menschen, den er schließlich darstellen sollte. Prompt ächzte der Zusammenschluss aus feinster Technologie und mutiertem Gen Material und wanderte, scheinbar unter Schmerzen, weiter. Wie erwartet wurden Menschen auf sie Aufmerksam. Auch, wenn keinerlei Leute zu erspähen waren, konnte G127 sie anhand seiner Wärmekamera erspähen. Sie versteckten sich.
In der Lichtung angekommen, erblickte der Schwarzhaarige die Trümmer. Sie hatten einen kleinen Vorort vor der richtigen Stadt erreicht. „Hallo?!“, rief No. 127 und sah sich um. „Jemand da?! Fuck“, stöhnte er und simulierte einen Schwächeanfall, indem er sich auf die Knie fallen ließ. „Fuck!“, wiederholte er erneut und starrte zu seiner Begleitung, welche ihm aufhelfen wollte – scheinbar. „Hier muss Irgendwer sein, man!“, raunte der Cyborg, klang verzweifelt und ausgebrannt. „Ich kann langsam nicht mehr…“
Es dauerte seine Zeit, bis die sich versteckenden Leute genug Vertrauen gefasst hatten sich zu zeigen. Tatsächlich war es Mitleid, das sie heraus lockte. Die Cyborgs wurden in einen unterirdischen Bunker eingelassen und mit Speise und Trunk versorgt.
Selbstverständlich brauchte No. 127 nichts von beidem wirklich. Sein Körper funktionierte anders. Aber gerade schlang er dieses Zeug förmlich begierig hinunter um seiner Rolle gerecht zu werden. Sie hatten eine Art Magenersatz, der die Nahrung überzeugend verdauen konnte. Nährstoffe entzogen sie der Biomasse nur minimal – eben weil normale Nahrung für sie obsolet war.
Während die Gruppe an Menschen sich beratschlagte und über die Ereignisse sprach, schmatzte der Cyborg vor sich her. Sein Mund war zwar gestopft, aber er konnte sprechen. Zum anderen Ghost. Über ihr verbundenes Kommunikationssystem. ‚Individuen zeichnen sich bisher durch besondere Fluchtmechanismen aus. Erwarte weitere Tests mittels Angreifer und verschlechterte Lebensbedingungen. Schlage frontalen Angriff und Freilegung des Bunkers vor, indem eine Bombe ausgeschickt wird. Synchronisierung mit Renovatio temporär nicht möglich – der Bunker schirmt die Signale ab. Erbitte deshalb Freigabe für manuellen Modus.‘
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ghost No. 128

avatar

Anzahl der Beiträge : 6
DP : 12961
Zustand: : Normal

Kämpferbogen
Lebenspunkte:
10000/10000  (10000/10000)
Ki:
5000/5000  (5000/5000)

BeitragThema: Re: Wald in der Nähe der südlichen Hauptstadt   Mo Dez 03, 2012 12:54 pm

» G128 (Menschengestallt) « » G128 (nur zu G127) «

Lange dauerte es nicht, dass es Zeit wurde sich den Menschen anzupassen um so unauffällig wie möglich zu bleiben. Also nahm auch G128 seine Menschengestallt komplett an und ahmte seine Charakterzüge so gut es ging nach. Natürlich war alles simuliert. G128 hatte einen sehr unfreundlichen und relativ unbeliebten Charakterzug erwischt, welchen er nun 'spielen' musste. "Stell Dich nicht so an und steh auf du armes Würstchen." Er hatte seine Sinne dennoch immer bei den Menschen. Es sah nun so aus, als würden sie den Cyborgs ihre Masche abkaufen. Perfekt! "Verbindungsaufbau nicht möglich!" Die Mauern blockierten den Empfang und so konnten sich die Ghosts nicht mit der Renovatio synchronisieren. "Stimme Auslöschung unwichtiger Individuen zu." Das war eine Situation in denen die Cyborgs selbst entscheiden mussten, es war keine absprache mit der Renovatio möglich und mussten somit selbst ihre Entscheidung treffen. "Analyse beginnt." G128 begann damit das umliegende Gebiet abzutasten und um zu schauen ob hier individuen waren, welche eine Detonation des Ortes überleben würde. "Detonation kann erfolgen." Seine Mimik änderte sich während der ganzen Zeit nicht und er saß starr auf einem Platz und wartete das Handeln von G127 ab.


Aktuelle Gestallt
Mensch

G128' Kampftechniken:
E-Rang - Augenlaser - 2.500 Ki - 1.000 Schaden
D-Rang - Zorn der Renovatio - 4.000 Ki - 2.000 Schaden
C-Rang - Höllenspirale - 10.000 Ki - 6.000 Schaden
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ghost No. 127

avatar

Anzahl der Beiträge : 9
DP : 12970

Kämpferbogen
Lebenspunkte:
10000/10000  (10000/10000)
Ki:
5000/5000  (5000/5000)

BeitragThema: Re: Wald in der Nähe der südlichen Hauptstadt   Mo Dez 03, 2012 1:25 pm

Die Bestätigung des anderen Cyborgs wurde übergeben. Der Kontrollmechanismus erfüllt.
Prompt stand der Schwarzhaarige auf und lief mit einer Schale Brot in der Hand laut kauend, schmatzend durch das Bunkergebäude. „Wie alt is’n das hier? Dieser Raum? Hält der was aus? Nicht, dass eines dieser… Monster gleich den Bunker auf schält wie eine Konservenbüchse.“
Einer der Überlebenden versuchte dem scheinbar jungen Mann zu erklären, dass sie völlig sicher seien. Das G128 ihn gleich eines Besseren belehren würde war ohne Zweifel. „Und wie sieht es mit der Kommunikation nach außen aus? Was ist mit einem Hilferuf?“, erklang es vom human wirkenden zweifelnd. Es dauerte jedoch nicht mehr allzu lange, da gaben die Menschen ein Funkgerät frei. G128 hatte es bereits zuvor schon aufgespürt, doch er wollte sich nicht allzu auffällig dorthin bewegen.
Gemeinsam versuchten sie nun herauszufinden, wie das Gerät ansprang. Dem Cyborg war die Funktionalität selbstverständlich bewusst. Im Grunde handelte es sich nicht um ein altmodisches Kommunikationsgerät. Das System war intelligent, ausgeklügelt und beeindruckte allein schon einige Anwesende durch das Capsule Emblem. Das war auch heute noch ein Zeichen für Qualität. Und ‚Funkgerät‘ hieß es aus Nostalgie. Dabei bediente es sich einer ganz anderen Technik.
Unbemerkt, viel zu schnell, als dass das bloße Menschenauge es hätte sehen können, hatte der Cyborg unter dem Tisch seine Hand unter die Platte ausgelegt und eine kleine Miniatur-Drohne ausgelassen. Diese kletterte, während lautstark diskutiert wurde, in das Gerät hinein. Plötzlich blinkten alle Lampen auf und ein lautes Raunen ging durch den Bunker. Auch G128 spielte überrascht, dabei wurde in Wirklichkeit die Aktivierung des Bombardements gestartet.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ghost No. 128

avatar

Anzahl der Beiträge : 6
DP : 12961
Zustand: : Normal

Kämpferbogen
Lebenspunkte:
10000/10000  (10000/10000)
Ki:
5000/5000  (5000/5000)

BeitragThema: Re: Wald in der Nähe der südlichen Hauptstadt   So Dez 09, 2012 5:28 am

» G128 «



Die Drohne wanderte so langsam aber sicher in das Funkgerät um dort zu detonieren. Der Bunker würde diese Explosion nicht aushalten und auch die anwesenden Menschen würden dies sicherlich nicht überleben. Die beiden Maschinen waren sich dessen bewusst und mussten nun aus neuen Berechnungen handeln, da der Kontakt zur Renovtio gestört war. Es dauerte nicht lange so geschah dies und Steintrümmer flogen durch die Gegend. Die Menschen schrien und rannten um ihr Leben. Vergebens. Alle waren dem Tode geweiht. Allein G127 und G128 standen still dort und warteten den Prozess ab.
Lange dauerte es nicht, so war es vorbei. "Erledigt!" hörte man nur aus dem Mund von G127 und sein Blick galt nun seinem Partner. Was war nun zu tun? Es mussten mehr minderwertige Wesen auf diesem Planeten geben, welche es nicht verdient hatten zu leben!

(OOC: Sorry :/ Mir fällt grade nicht so viel ein Sad )


Aktuelle Gestallt
Mensch

G128' Kampftechniken:
E-Rang - Augenlaser - 2.500 Ki - 1.000 Schaden
D-Rang - Zorn der Renovatio - 4.000 Ki - 2.000 Schaden
C-Rang - Höllenspirale - 10.000 Ki - 6.000 Schaden
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Wald in der Nähe der südlichen Hauptstadt   

Nach oben Nach unten
 
Wald in der Nähe der südlichen Hauptstadt
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Kapelle im tiefen Wald
» Einsatz im Wald
» Geheimnisvoller Wald ;-)
» Im Thüringer Wald hats geschneit...
» Handgranaten im Kelsterbacher Wald gefunden.

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
DragonBall X ::  :: Die Erde :: Süd-Westen :: Südliche Hauptstadt-
Gehe zu: