Hallo Gast
Willkommen in der Welt von DragonBall X.
Wir begrüßen auch unser neustes Mitglied Tarles.
 
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 16 Benutzern am Mi Okt 23, 2013 11:36 pm
Neueste Themen
» Fairy Piece
Fr Apr 18, 2014 11:15 pm von Gast

» Vampire Diaries- Thorns of Love
Mi März 26, 2014 10:48 am von DragonBall

» Fragen & Antworten
Mo Jan 20, 2014 3:54 pm von DragonBall

» The Tribe Community
Sa Dez 21, 2013 11:24 am von DragonBall

» The Tribe München [Änderung]
Sa Nov 16, 2013 7:26 am von DragonBall

» Pokémon Adventure [Änderung]
Mi Okt 02, 2013 5:49 am von DragonBall

» Änderung: Die Oase - der virtuelle Swingerclub
Do Jul 25, 2013 7:27 pm von DragonBall

» 1. und 2. Plot im Curse of Senshi
Fr Jun 07, 2013 10:14 pm von DragonBall

» Sekai RPG Forum
Mi Jun 05, 2013 4:42 am von Gast



­­­­

Aktuell sind keine wichtigen
Infos online.




Name: DragonBall
Passwort: gast123



Teilen | 
 

 Die Verwandlungen

Nach unten 
AutorNachricht
Lilia

avatar

Anzahl der Beiträge : 373
DP : 14561
Zustand: : Gesund

Kämpferbogen
Lebenspunkte:
10000/10000  (10000/10000)
Ki:
5000/5000  (5000/5000)

BeitragThema: Die Verwandlungen   Di Okt 30, 2012 7:41 pm

Saiyajin, HalbSaiyajin:


Oozaru

Vorraussetzungen:
Affenschwanz & In einem Himmelskörper mit einer Lichtintensität von 17.000.000 Xenon sehen.

Steigerung:
Bei dieser Transformation verzehnfacht sich die ursprüngliche Kraft des Anwenders.

Nachteile:
Wenn sich ein Saiyajin in einem Weraffen verwandelt, verliert er in diesem Status nicht nur die Kontrolle über seinen Körper, sondern auch sämtliche Charakterzüge. Denn in diesem Status wird der Anwender unkontrollierbar und zertört alles was sich ihm in den Weg stellt.

Sonstiges:
Der Weraffen-Status kann auf mehrere Arten aufgehoben werden, entweder wenn der Vollmond untergegangen ist, wenn der Vollmond vernichtet wird oder wenn dem Wehraffen der Schwanz abgeschnitten wird.


Super Saiyajin 1

Vorraussetzungen:
Auslöser der Verwandlung sind häufig gefährliche Situationen oder auch Zorn. Außerdem ist es notwendig ein reines Herz zu besitzen, dabei ist es jedoch egal ob es sich um ein reines Gutes oder um ein reines Böses Herz handelt (wie wir am Beispiel von Son Goku und Vegeta sehen können). Auch braucht man mindestens 80.000 Ki!

Steigerung:
Als Super-Saiyajin wird die Kampfkraft eines Saiyajin um das fünfzigfache gesteigert und es steigert die Geschwindikkeit des Kämpfers enorm. (LP+Ki+Angriff) x2

Nachteile:
Der Nachteil dieser Stufe ist, dass die Arroganz der Saiyajins automatisch mitwächst.

Sonstiges:
Das Haar wird blond
Das Haar steht fast senkrecht nach oben
Die Augen werden grün
Man hat Goldene Aura
Mann kriegt einen leichten Muskelwachstum


Super Saiyajin 1 (zweiten Grades)

Vorraussetzungen:
Dieser Status kann nur durch ein intensives Traning erreicht werden.

Steigerung:
Mehr Muskeln, stärkerer Körperbau. Keine Auswirkung auf die Kraft

Nachteile:
Doch existiert auch eine negative Seite der massiven Kraftzunahme, denn der Verwender büßt zudem auch an Geschwindigkeit ein, die in einen Kampf ebenso bedeutend ist, wie die Stärke eines Kriegers.

Sonstiges:
Das Äußere dieser Form unterscheidet sich nur wenig vom Erscheiningsbild des ersten Grades, da wie in der herkömmlichen Super-Saiyajin-Status die Augenfarbe grün ist. Bei dem gold-gelben Haar des Saiyajin gibt es einen Unterschied, denn es erscheint im Vergleich zur Vorform nun viel greller und intensiver. Des Weiteren entsteht bei der Verwandlung in diesen Grad, neben dem gold-gelben Energiekranz, ein großes elektrisch geladenes Feld um den Anwender. Auch bei Attacken, die in diesem Modus ausgeführt werden, entstehen deutlich mehr Blitze als in der ersten Form.
Ein weiteres markantes Merkmal dieser Form ist der ausgeprägte Körperbau, welcher, im Vergleich zum vorherigen Modus, deutlich muskulöser wirkt. Es scheint so, als würde der Verwender, wenn er sich in dieser Form befindet, hinsichtlich seiner Körpergröße gewachsen sein.



Super Saiyajin 1 (Full-Power-Modus)

Vorraussetzungen:
Dieser Status kann nur durch ein intensives Traning erreicht werden.

Steigerung:
Um sich als Super-Saiyajin zu steigern, ohne dabei wichtige Fähigkeiten einzubüßen, gilt es, seine gesamte Energie zu bündeln. Dazu muss man sowohl körperlich und geistig trainiert sein.
Diese Stufe hat eine vergleichbare Macht, wie die des Super Saiyajin 1 (dritten Grades), verliert dabei aber nicht an Geschwindigkeit und Reflexen. Eine weitere Besonderheit ist, dass man sich in dieser Form die ganze Zeit in Super-Saiyajin Modus bewegen kann, ohne sich anzustrengen.

Nachteile:
-

Sonstiges:
Körperlich bekommt der Anwender keine zusätzliche Muskelmasse, muss dadurch aber auch nicht an Geschwindigkeit einbüßen. Außerdem sind die Haare im Full-Power-Modus nicht gelb, sondern weiß-golden. Die Augen sind weiterhin grün.


Super Saiyajin 2

Vorraussetzungen:
Auslöser der Verwandlung sind häufig gefährliche Situationen oder auch Zorn. Auch braucht man mindestens 250.000 Ki!

Steigerung:
In diesem Modus nimmt die Kraft und die Schnelligkeit enorm zu, der Anwender ist jetzt mindestens doppelt so stark, wie ein Super Saiyajin 1 (dritten Grades). (Ki+Angriff+LP) x3

Nachteile:
Der Nachteil dieser Stufe ist, dass die Arroganz der Saiyajins automatisch mitwächst.

Sonstiges:
In dieser Stufe werden die Haare etwas borstiger und die Muskelmasse des Anwenders nimmt enorm zu. Um den Saiyajin entwickelt sich eine spezielle goldene Aura, welche zudem elektrische Ladungen in Form von Blitzen freisetzt. Außerdem wird der Energiekranz in der zweiten Stufe gewaltiger und mehr Ki wird freigesetzt. Des Weiteren ist die Augenfarbe des Saiyajins, wie bei der ersten Stufe, grün.


Super Saiyajin 3

Vorraussetzungen:
Diese Form ist, im Vergeich zu allen anderen Stufen ein Sonderfall, da es nicht erforderlich ist, dass der Anwender Emotionen verspürt bzw. wütend wird, sondern, wie zb. beim Super-Saiyajin zweiten Grades und des dritten Grades, durch langes und intensives Training, diesen Modus erreichen kann. Die Transformation ist aus diesem Grund eine technisch erzwungene Umwandlung. Kondition, Schnelligkeit und Muskelkraft des Kriegers werden in dieser Saiyajin-Stufe zu 100% ausgenutzt. Man benötigt mindestens 600.000 Ki für diese Stufe

Steigerung:
Bei der Transformation nimmt die Kampfkraft des Kämpfers enorm zu. Die Durchschlagskraft aller Attacken, sowohl physische, als auch Energieattacken, sind imens gewachsen und führen zu verherenden Schäden, sobald sie den Gegner treffen. Die bedeutendste Fähigkeit ist dennoch die Schnelligkeit, die selbst die des Zweifachen Super-Saiyajin deutlich übertrifft. So werden vor allem physische Attacken und die Teleportation unausweichlich. (Ki+LP) x4 Angriff x8

Nachteile:
Der Nachteil dieser übernatürlichen Nutzung ist jedoch, dass sehr schnell in relativ kurzer Zeit, rießige Mengen des Ki's (Energie) im Körper verbraucht werden, was zur Folge hat, dass sich der Anwender nach einer bestimmten Zeit zurücktransformieren muss, weil dieser zu schwach wäre, um weiterkampfen zu können und nun in die Normalform zurückkehrt.

Sonstiges:
Sobald sich ein Saiyajin in diese Stufe verwandelt, werden die Kopfhaare länger und bedecken schließlich einen großen Teil des Rückens bis hin zur Taille. Die Frisur der Haare, wenn man den Kopf betrachtet, ist mit der des Super-Saiyajins 2 identisch, wobei die ürsprüngliche Haarfarbe eines Super-Saiyajin, die gold-gelb ist, beibehalten wird. Es verschwinden aber auch Haare, die in der vorherigen Stufe noch vorhanden waren, nämlich die Augenbrauen, die in diesen Modus überhaupt nicht existieren. Zudem ist aber eine starke Entwicklung der Überaugenwülste zu sehen. Die Augenfarbe ändert sich nicht und bleibt Grün. Des Weiteren werden aber auch die Muskeln größer, was bei jeden Erreichen der nächsten Stufe der Fall ist. Den Kämfer wird nun von einer gold-gelben Aura umgeben, die elektrisch mit Blitzen aufgeladen ist und größer ist, als in den Formen zuvor.


Golden Oozaru

Vorraussetzungen:
Dieser Status kann nur erreicht werden, wenn derjenige Saiyajin einen Affenschwanz hat, ein Ki-level von mindestens 1.000.000 besitzt und als Super-Saiyajin in einer Lichtintensität von 17.000.000 Xenon schaut.

Steigerung:
Als Golden Oozaru besitzt man die dreifache Macht eines Super-Saiyajin 3.

Nachteile:
Wenn sich ein Super Saiyajin in einem Golden Oozaru verwandelt, verliert er in diesem Status nicht nur die Kontrolle über seinen Körper, sondern auch sämtliche Charakterzüge. Denn in diesem Status wird der Anwender unkontrollierbar und zertört alles was sich ihm in den Weg stellt.

Sonstiges:
Das Fell dieses Weraffen's ist golden.
Die Augen dieser Kreatur sind rot.
Die Aura wird goldfarbig.
Der Affenschwanz KANN NICHT abgeschnitten werden.
Der Golden Oozaru ist die Zwischenstufe zum Vierfachen-Super-Saiyajin.
Erst wenn der Anwender wieder zur Vernunft kommt, kann er sich weiter zum Vierfachen-Super-Saiyajin verwandeln.


Super Saiyajin 4

Vorraussetzungen:
Damit man sich in einen Vierfachen-Super-Saiyajin verwandeln zu kann, muss man sich als Golden Oozaru vollkommen unter Kontrolle haben.

Steigerung:
Als Super-Saiyajin 4 besitzt man die dreifache Macht eines Super-Saiyajin 3. Der Energieverbrauch in dieser Stufe ist nicht so hoch, wie es bei der vorherigen Stufe noch der Fall war. Es ist nicht bekannt, ob der Vierfacher Super-Saiyajin stärker ist als der Golden Oozaru, der einzige Unterschid besteht wohl darin, dass man das Bewusstsein über sein Handeln hat. Außerdem kann ein Saiyajin diesen Zustand für einen längeren Zeitraum nutzen.

Nachteile:
Der Nachteil ist, dass die Anwender über ein Affenschwanz verfügen müssen, um dieses Stadium zu erreichen.

Sonstiges:
Sobald sich ein Saiyajin in diese Stufe verwandelt, werden die Kopfhaare länger jedoch nicht annähend so lang wie bei dem Super-Saiyajin 3. Außerdem werden sie nicht wie bei den anderen Stufen Blond, sondern Schwarz. Es erscheinen aber auch wieder die Augenbrauen. Ebenfalls nimmt die Muskelmasse zu und der Anwender sieht in dieser Form noch stärker aus, als in den vorherigen Stufen. Die Augenglider sind Rot, die Augen hingegen haben immer eine andere Farbe. Außerdem ist der Körper zur Hälfte mit rotem Fell abgedeckt.




Lilia's Techniken:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lilia

avatar

Anzahl der Beiträge : 373
DP : 14561
Zustand: : Gesund

Kämpferbogen
Lebenspunkte:
10000/10000  (10000/10000)
Ki:
5000/5000  (5000/5000)

BeitragThema: Re: Die Verwandlungen   Di Okt 30, 2012 7:44 pm

Wandler:


Verwandlungsform 1

Vorraussetzungen:
Dieser Status kann nur durch ein intensives Traning erreicht werden.

Steigerung:
Bei dieser Verwandlung verdoppelt sich die ursprüngliche Kraft des Anwenders.

Nachteile:
Je häufiger ein Wandler sich verwandelt desto arroganter und eingebildeter wird er.

Sonstiges:
Die Körpergröße nimmt zu und die Hörner, welche zuerst 45° gewinkelt sind, verlaufen ab der Mitte empor hinauf. Außerdem existiert in der dieser Form der Brustpanzer nicht mehr und die Muskeln sind erkennbarer, da sie bei der Verwandlung größer wurden. Das bedeutet, dass alle Körperteile durch die Transformation enorm gewachsen sind.


Verwandlungsform 2

Vorraussetzungen:
Dieser Status kann nur durch ein intensives Traning erreicht werden.

Steigerung:
Bei dieser Verwandlung verdoppelt sich wieder die ursprüngliche Kraft des Anwenders.

Nachteile:
Je häufiger ein Wandler sich verwandelt desto arroganter und eingebildeter wird er.

Sonstiges:
Der Kopf vom Wandler verlängerte sich nach hinten. Zwar verschwinden die schwarzen Hörner, doch andere Hörner kommen am Ende des Schädels wieder hervor. Auch die Schultern veränderten sich, denn ein Teil von dessen "erhebt" sich. Zudem bilden sich auch am Rücken Höcker, welche genauso wie die "Kopfhörner" steil empor verliefen. Außerdem geht die Körpergröße zurück und die Muskeln sind nicht mehr so ausgeprägt.


Verwandlungsform 3

Vorraussetzungen:
Dieser Status kann nur durch ein intensives Traning erreicht werden.

Steigerung:
Bei dieser Verwandlung verdoppelt sich wieder die ursprüngliche Kraft des Anwenders.

Nachteile:
Je häufiger ein Wandler sich verwandelt desto arroganter und eingebildeter wird er.

Sonstiges:
Diese Form eines Wandler sieht komplett anders aus, als bei den vorherigen Verwandlungen, denn da ist es so, dass der Körper wie ein Kokon aufbricht und so verschwinden die erhobenen Schultern. Auch der Kopf veränderte sich, da dieser an Größe verliert und so wieder wie zuvor rund wird. Alle Hörner, welche sich am Rücken und am Kopf befanden, sind in dieser Form nicht mehr zu finden. Außerdem färbt sich die Haut bei den Armen, Beinen, einen Teil des Oberkörpers, den Rückenschwanz und einen Teil des Gesichts zu weiß. Die verbleibenden anderen Körperteile färben sich violett.




Lilia's Techniken:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Die Verwandlungen
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
DragonBall X ::  :: Das Spielsystem-
Gehe zu: